Liebe MTVler,

in unserer Ernährungsrubrik versorgen wir euch ab sofort mit tollen Rezepten und Infos mit dem Ansatz einer natürlichen und gesunden Ernährungsweise.

In unserem eBook findest Du alle Rezepte.

Mit sehr viel Gemüse und Obst als Grundnahrungsmittel bist Du total gut aufgestellt, merkst aber hin und wieder, dass Du “mehr” brauchst, gerade, wenn Du sportlich aktiv bist. Deshalb ist es wichtig zu wissen wie man die Glykogenspeicher der Muskulatur und der Leber regelmäßig auffüllt, sodass ein ausgewogenes Energiemanagement stattfindet und die Speicher nicht zu lange zu leer sind. Hierzu möchten wir dir Buchweizen ans Herz legen. Viele kennen dieses Diamant ähnlich geformte Körnchen gar nicht und was in ihm steckt. Probiere es aus und lass dich geschmacklich überzeugen.

 

Buchweizen Risotto (4 Personen)

Zutaten:

400g Buchweizen

750g Rote Bete (vorgekocht und vakuumiert)

1 Dose Kokosmilch (400g)

2 Zwiebeln

2 Knoblauchzehen

Etwas Zitronensaft

Schuss Weißwein

Parmesan nach Belieben

Salz

Pfeffer

Chili

 

Schneide die Zwiebeln und den Knoblauch in kleine Würfel und brate beides zusammen in einem großen Topf mit etwas Kokosöl an. Gebe den Buchweizen hinzu, sobald die Zwiebeln glasig sind. Röste den Buchweizen etwas an und lösche das Ganze mit einem Schuss Weißwein ab. Das kannst Du natürlich auch mit Wasser machen. Gieße den Buchweizen mit 400ml Wasser auf und lasse ihn 10-15 Minuten leicht köcheln. Falls das Wasser komplett einkocht, gib noch etwas Flüssigkeit hinzu. In der Zwischenzeit gebe die Kokosmilch, die Hälfte der roten Bete und den Zitronensaft in einen Mixer. Püriere die Mischung bis sie glatt ist und würze mit Salz, Pfeffer und Chili. Diese Mischung gibst Du nun zum Buchweizen, der noch bissfest sein sollte. Koche das Ganze einmal auf. Die restliche rote Bete schneidest du in mundgerechte Stücke und hebst sie gegen Ende unter das Risotto. Um das Risotto noch cremiger zu machen, kannst Du geriebenen Parmesan einrühren. Schon kannst Du dein Risotto anrichten. Gib nochmal etwas Parmesan und frisch gemahlenen Pfeffer darüber. Dazu passt wunderbar ein kleiner grüner Salat, z.B. aus Spinat und Rucola.
Ein richtiges Wohlfühl-Gericht am Abend! Mach’s Dir gemütlich und lass es Dir schmecken.

 

 

 

 

Rezept Woche 10: Gemüsenudeln à la Frodissimo (2 Portionen)

 

 Rezept Woche 9: Müsliriegel

 

Rezept Woche 8: Energy-Balls

 

Rezept Woche 7: Grüner Smoothie (für ein 400-500 ml Glas)

 

Rezept Woche 6: Quinoa Salat (4 Portionen)

 

Rezept Woche 5: Gemüsecurry (2 Portionen) 

 

Rezept Woche 4: Erdbeer-Spargelsalat 

 

Rezept Woche 3: Unser Frühstücks-Liebling für Sommertage

 

Rezept Woche 2: Omega-3 Power mit Chia-Pudding

 

Rezept Woche 1: Perfekter Start in den Tag

 

 

 

Unsere Sponsoren:

WISAG Logo RGB 72dpi 789x378px Logo RGB einzeilig links pos