MTV Bautagebuch

5. November 2018

Der Statiker hat seine Berechnungen abgeschlossen, die Ergebnisse liegen nun beim Prüfingenieur. Nach aktuellem Planungsstand beginnen die Sanierungsmaßnahmen des Hallenbodens in der Halle 1 am 7.  Januar 2019 und dauern bis Ende April an.

Für die Monate Januar, Februar und März muss der Fechtsaal geschlossen werden und der Fitnessbereich erneut in die Halle 2 umziehen. Wir prüfen derzeit, ob wir für diesen Zeitraum Sporthallen der Landeshauptstadt München anmieten können, um unser Sportprogramm aufrecht zu erhalten. Dadurch das in den Wintermonaten viele „Draußen“sportarten (u.a. Hockey, Fußball, Leichtathletik) in Sporthallen umziehen, wird die Anmietung jedoch nicht einfach.

Hier gibt es den überarbeiteten Bauzeitplan über alle Projekte und Maßnahmen.

 

1. Oktober 2018

Die Untersuchungen der Decke und der Unterzüge sind abgeschlossen und der Statiker hat erste Berechnungen durchgeführt. Die Ergebnisse sehen als eine Variante eine aufwendige Sanierung der Decke und auch der Unterzüge vor. Die Idee ist, dass auf die bestehende Decke flächendeckend eine weitere Decke aufbetoniert wird. Diese neue Decke wird über Bügel und Dübel mit der bestehenden Decke und den Unterzügen verbunden. Insgesamt müssen hier ca. 1.500 Löcher gebohrt werden.

Die derzeitige Decke ist sehr uneben und hat teilweise sehr starke Niveauschwankungen. Die neue Decke muss eine Stärke von mindestens 7 cm haben. Damit wir insgesamt das alte Höhenniveau nicht zu stark überschreiten werden auf der bestehenden Decke die höchsten Punkte abgefräst. Nach Abschluss der Arbeiten würde die neue Decke ohne Fußbodenheizung dann ca. 1 cm über dem Niveau des Foyers liegen.

Der Einbau einer Fußbodenheizung wird deshalb aller Voraussicht nach nicht mehr möglich sein, weil diese noch einmal eine Einbauhöhe von rund 4 cm hat. Auch ein Verlegen der Fußbodenheizung im Beton der neuen Decke ist leider nicht möglich.

Zur Umsetzung des skizzierten Vorschlags müssen noch die Brandschutzauflagen geklärt und Gespräche mit dem Prüfstatiker geführt werden. Als zweite Variante wird auch der Abbruch der bestehenden Decke und der Aufbau einer neuen Decke geprüft.

Damit verschiebt sich die Fertigstellung der Halle 1 leider noch einmal weiter nach hinten. Dass die Halle vor Mai fertig gestellt wird, erscheint zunehmend unwahrscheinlicher.

 

14. September 2018

Das Architekturbüro hat einen Bauzeitenplan über alle Projekte erstellt.

 

4. September 2018

Leider gibt es noch nichts Neues zur Situation der Halle 1. Der Statiker hat seine Untersuchungen abgeschlossen, wartet aber noch auf ein Untersuchungsergebnis einer Fremdfirma. Diese kommt jedoch erst am 12. September zu uns, danach wissen wir hoffentlich mehr.

Das weitere Vorgehen ist dann wie folgt geplant:

  • Berechnungen des Statikers (dann noch ca. 3 Wochen)
  • Prüfung der Berechnungen durch einen Prüf-Ingenieur, parallel Vorbereitung der Leistungsverzeichnisse für die Ausschreibungen (ca. 2 Wochen)
  • Versand Ausschreibungen und Submission für die Deckensanierung (ca. 3 Wochen)
  • Deckensanierung (derzeit noch völlig unklar)
  • Verlegung Fußbodenheizung (ca. 14 Tage)
  • Verlegung Holzboden (ca. 6 Wochen

In dem Zeitplan gibt es zwei Unwägbarkeiten: Zum einen kennen wir die Ergebnisse des Statikers noch nicht, damit ist noch völlig offen, wie die Deckensanierung ablaufen wird. Zum anderen wird der Prüf-Ingenieur von der Genehmigungsbehörde (Landeshauptstadt) berufen und das kann leider auch noch etwas dauern.

Juni/Juli/August 2018

Die Bauarbeiten laufen zunächst wie vorgesehen. Die Maler sind in vollem Gange, die Öffnung zum ehemaligen Fechtlager wurde hergestellt, die Bühne abgebrochen und der Holzboden samt unterliegendem Kies entfernt.

Beim Abbruch der Fundamente kam die erste Hiobsbotschaft: Die Decke des Fechtsaals ist nicht so stark wie im Vorfeld durch Beprobungen angenommen. Nachdem in der Sprunggrube der Kies und auch die Sägespäne (unerwartet) abgesaugt wurden, kam die zweite Hiobsbotschaft: Die Bewehrungseisen sind zum Teil stark korrodiert. Nach Rücksprache mit Statikern wurde die Entscheidnung getroffen, die Baustelle zu stoppen und weitere Untersuchungen vorzunehmen.

16. Mai 2018
Wie angekündigt starten die Baumaßnahmen in der Halle 1 mit Beginn der Pfingstferien. Wir gehen davon aus, dass die Maßnahmen (Maler- und Elektroarbeiten, Erneuerung Sportboden) bis Ende der Sommerferien abgeschlossen sein werden.

22. November 2017 – Zeitplan 2018
Für das Jahr 2018 sind folgende Maßnahmen geplant:
 
Häberlstraße
Halle 1
Die Halle 1 soll fertiggestellt werden. Im Zeitraum Juli – September soll die Halle gemalert werden und einen neuen Fußboden mit Fußbodenheizung bekommen. Die Halle muss während dieses Zeitraums vollständig gesperrt werden. In den Oster- und Pfingstferien werden Vorarbeiten für diese Maßnahmen durchgeführt (z.B. Unterputzverlegung von Elektro- und Heizungsleitungen). Soweit dies umsetzbar ist, soll gleichzeitig auch das Zugangskontrollsystem installiert werden.


Halle 2
Der neue Fußboden soll um die Osterferien (Osterferien + 3 Wochen) verlegt werden.


Dojo und Hausmeisterwohnung
Wir hoffen, dass wir nach den Sommerferien mit den Umbaumaßnahmen starten können.


Duschen und Sanitäranlagen
Wenn die Baugenehmigung rechtzeitig erteilt wird, planen wir diese Umbaumaßnahmen parallel zur Sanierung der Halle 1 durchzuführen.
 
Werdenfelsstraße
Duschanlagen
Nachdem 2017 nur zwei von sechs Duschen saniert werden konnten, ist in den Sommerferien 2018 die Sanierung von zwei weiteren Duschen vorgesehen.


Einhausung Treppenhäuser und Fassade
Es ist noch unklar, ob diese Maßnahmen 2018 oder 2019 durchgeführt werden können.


Außenanlagen
Geplant ist, die Vorplanungen spätestens im 2. Quartal abzuschließen, um in der Delegiertenversammlung einen Beschluss über das weitere Vorgehen fassen zu können.

13. November 2017 – Fenster Halle 1
Nach nochmaligen Detailabstimmungen mit der Unteren Denkmalschutzbehörde und daraus resultierenden Produktionsverzögerungen beginnt der Einbau der Fenster in der Halle 1.
 
23. Oktober 2017 – Außenanlagen Werdenfelsstraße
Es gibt ein Treffen zur Umgestaltung der Außenanlagen Werdenfelsstraße mit den Abteilungen Fußball, Handball, Hockey und Volleyball sowie dem neuen Architekten, bei dem die Anforderungen der Abteilungen definiert werden.
 
Sommerferien 2017 – Halle 2, Gesundheitsraum, Tennishalle und Duschen Werdenfelsstraße
Nachdem der Austausch des Sportbodens in der Halle 2 bereits verschoben werden musste, klappt es auch mit dem Austausch der Fenster der Südseite Halle 1 nicht während der Sommerferien. Der Umbau soll zu Beginn des neuen Schuljahres (Mitte September) erfolgen.
Die Malerarbeiten im Gesundheitsraum und der Halle 2 finden wie geplant statt und auch der Austausch des Tennisbodens in der Tennishalle verläuft reibungslos und ist Mitte August bereits beendet.
Die Sanierung von drei Duschen in der Werdenfelsstraße hingegen, eine vermeintlich kleine Baustelle, läuft nicht wie geplant, da der Estrich vollständig durchnässt ist. Hier wurde ursprünglich geplant lediglich die Fliesen auszutauschen. Nach der Konsultation verschiedener Fachfirmen und Planer wurde der Entschluss gefasst, den Estrich zu erneuern. Das hat den Vorteil, dass mit größeren Fliesenformaten gearbeitet und eine bessere Abflusssituation hergestellt werden kann.
 
20. Juli 2017 – Sportboden Halle 2
Der in den Sommerferien geplante Austausch des Sportbodens in der Halle 2 muss verschoben werden. Die beauftrage Firma verschiebt den Austausch in den Oktober. Der Bauvertrag wird daraufhin gekündigt.
 
1. Juni 2017 - vorzeitiger Baubeginn BLSV (Werdenfelsstraße)
Die Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn von der LHM geht ein.
 
Pfingsten 2017 – Dämmung Halle 1, Putzarbeiten Halle 2
In den Pfingstferien wird die Dämmung über der Halle 1 ausgebaut und neu eingeblasen. In der Halle 2 wird der Putz von den Wänden abgeschlagen und die Wände werden neu verputzt. Beim Abschlagen des Putzes wird festgestellt, dass zwei Wände erneuert werden müssen, da der Mörtel zwischen den Ziegeln nicht mehr hält.
 
3. April 2017 - vorzeitiger Baubeginn LHM (Werdenfelsstraße)
Die Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn von der LHM geht ein (noch ausstehend: BLSV).
 
März/April 2017 - Sportförderrichtlinien
Der BLSV informiert über die neuen Sportförderrichtlinien, die auch die Förderung und Ausschreibung von Bauprojekten betreffen. Dadurch verzögert sich der Versand der Leistungsverzeichnisse.
 
14. März 2017
Die Förderanträge mit der Bitte um die Genehmigung des vorzeitigen Baubeginns für die Maßnahmen in der Werdenfelsstraße werden bei der LHM und dem BLSV eingereicht.
 
10. Februar 2017 – vorzeitiger Baubeginn BLSV
Der Bewilligung des vorzeitigen Baubeginns vom BLSV geht ein. Damit liegen jetzt beide Bewilligungen (BLSV und LHM) für die Maßnahmen in der Häberlstraße vor und es kann mit dem Versand der Leistungsverzeichnisse begonnen werden.
 
Faschingsferien 2017 – Heizung Werdenfelsstraße
Die Heizungsanlage in der Werdenfelsstraße geht in Betrieb.
 
17. Januar 2017 und 20. Februar 2017 – Delegiertenversammlung und Vereinsrat
Bei der außenordentlichen Vereinsratssitzung und Delegiertenversammlung „Bau“ werden die Baumaßnahmen inkl. Kostenschätzung und grobem Zeitplan im Detail präsentiert. Weiterhin stellt der Vorstand das Finanzierungskonzept vor.
Die Delegiertenversammlung bewilligt die Eintragung einer Grundschuld zur Absicherung der für den Bau benötigten Darlehen und die Baumaßnahmen in der Häberl- und Werdenfelsstraße mit Ausnahme der Außenanlagen Werdenfelsstraße. Hier wird der Vorstand ermächtigt, die Planungen weiter voranzutreiben.
 
5. Dezember 2016 - vorzeitiger Baubeginn LHM
Die Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn von der LHM liegt vor (noch ausstehend: BLSV).
 
4. November 2016 – Heizung Werdenfelsstraße
Die Instandsetzung der Heizungsanlage in der Werdenfelsstraße beginnt.
 
Mai bis November 2016 - Planungsarbeiten
Gemeinsam mit den Architekten wird die Kostenschätzung für die Häberlstraße verfeinert und die Baumaßnahmen zusammengefasst. Beides sind notwendige Voraussetzungen für die Fördergeldanträge bei der Landeshauptstadt München und dem Bayerischen Landessportverband. Die Anträge werden am 25. November und 5. Dezember mit dem Antrag auf Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn eingereicht.
 
September 2016
Information über die Bauvorhaben in der Vereinszeitschrift 3/2016.
 
17. Juli 2016 - Denkmalschutz
Die Stadt München stimmt der Eintragung des Gebäudes in die Denkmalliste zu.
 
9. Mai und 20. Juni 2016 – Delegiertenversammlung und Vereinsratssitzung
Bei der Vereinsratssitzung und Delegiertenversammlung wird der Gebäudezustandsbericht (GZB) mit einer Grobkostenschätzung vom Liegenschaftswart vorgestellt. Bei der Erstellung des GZB kommen diverse Mängel zum Vorschein, die in den nächsten Jahren abgearbeitet werden müssen. Insgesamt wird deutlich, dass es einen enormen Sanierungsstau in allen Anlagen gibt.

2015 - Denkmalschutz
Der MTV München stellt den Antrag zur Eintragung des Gebäudes in der Häberlstraße in die Denkmalliste der Landeshauptstadt München.

18. Mai 2015 – Delegiertenversammlung
Der Vorstand berichtet über den Sachstand bei den Planungen zu den Sanierungen. Weiter beschließen die Delegierten, dass vor einem Beschluss über die Neugestaltung der Außenanlagen Werdenfelsstraße (Kunstrasen) ein detaillierter Investitionsplan vorzulegen ist.

02. Juni 2014 – Delegiertenversammlung
Die Delegierten billigen das vorgestellte Konzept und ermächtigen den Vorstand, einzelne Maßnahmen umzusetzen und für weitere Maßnahmen eine Detailkonzeption zu erstellen.

24. Juni 2013 – Delegiertenversammlung
Die Delegierten fassen umfangreiche Beschlüsse über Sanierungsmaßnahmen im Allgemeinen, der Erstellung eines Konzepts zur Sanierung der Halle 1, der Lüftung der Halle 2 und dem Austausch des Bodens der Halle 1

Unsere Sponsoren:

WISAG Logo RGB 72dpi 789x378px Logo RGB einzeilig links pos